JETZT ANRUFEN:

(0621) 400 489 80

Logo Goldmann Strahltechnik

INNOVATION AUS TRADITION

AKTUELLES

UNTERNEHMEN

FIRMENGESCHICHTE

Interessante Einblicke,

spannende Ausblicke

 

09.06.2016

QM Audit erfolgreich durchgeführt

Das QM Audit am 05.05.2016 wurde erfolgreich durchgeführt.

21.10.2015

Goldmann Strahltechnik auf der Blechexpo 2015

 

Auf der 12. internationalen Fachmesse für Blechbearbeitung können Sie sich auf dem Stand von Goldmann über effiziente Lösungen zur Oberflächenbearbeitung und verschiedene Strahlverfahren informieren. Live zu sehen sein wird eine Injektorstrahlkabine „PRIMA 1000“, das staubfreie Injektorstrahlgerät TWS-Blaster-K sowie das Querschnittmodell einer Schleuderradturbine. Anhand der Ausstellungsstücke lassen sich die Konstruktionsunterschiede der verschiedenen Strahlanlagentypen anschaulich erläutern.

 

Nutzen Sie die Blechexpo (3. bis 6. November, Messe Stuttgart, Halle 4, Stand 4603), um sich ein Bild von unserer leistungsfähigen Strahltechnik zu machen und entwickeln Sie mit unserem Goldmann Team, die passende Lösung für Ihre konkreten Strahlanforderungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

01.10.2015

Die wirbeln keinen Staub auf...

 

Seit mehr als 50 Jahren vertrauen Kunden auf staubfreie Strahlanlagen von Goldmann. Wir sind der einzige Hersteller von staubfreien Strahlgeräten mit Rücksaugeinheit, der über eine Zulassung der Berufsgenossenschaft Steine und Erden mit GS Prüfzeichen verfügt. Dass heißt, unsere Strahlanlagen arbeiten so staubfrei, dass lediglich ein Gehörschutz als Schutzmaßnahme notwendig ist. Dies gilt sogar, wenn bei der Bearbeitung silikogene Stäube entstehen. Diese werden im Umluftbetrieb herausgefiltert.

 

Unverwechselbares Kennzeichen der staubfreien Strahlanlagen ist der Blaskopf. In Ihm wirkt sowohl der Sandstrahl als auch der Rücksog. Der Blaskopf ist durch eine spezielle Ringbürste so abgedichtet, dass bei der Bearbeitung von Oberflächen verwendetes Strahlmaterial, der Abtrag und der entstandene Staub nicht nach außen dringen, sondern direkt abgesaugt werden. Je nach Strahlanwendung, Strahldruck und Düsengröße variieren Blaskopf und Rücksaugeinheit. Informieren Sie sich jetzt über Lösungen für Ihre Individuelle Anwendung.

 

 

 

 

01.09.2015

Höchste Effizienz in der Denkmalfertigung

Alle 2 ½ Minuten ein fertiger Grabstein

 

Durchlaufstrahlanlagen eignen sich für die vollautomatische Fertigung von Grabsteinen in hohen Stückzahlen. Abhängig von der Konstruktion der Anlage können bei Bedarf auch mehrere Steine auf verschiedenen Spuren gleichzeitig bearbeitet werden. Um qualitativ hochwertige Ergebnisse bei hohen Bearbeitungsgeschwindigkeiten zu erzielen, arbeiten Durchlaufstrahlanlagen mit einem Düsenstrahl. Nach dem Venturi-Prinzip erreichen die hier eingesetzten Düsen Abwurfgeschwindigkeiten des Strahlmaterials im Überschallbereich. Diese hohe Energie ist erforderlich, um in kurzer Zeit die gewünschten Strahltiefen zu erreichen. Die nicht zu Strahlenden Bereiche werden mit einer speziellen Folie abgedeckt und so vor dem Strahlmaterial geschützt. Als Strahlmaterial eignet sich Korund, ein synthetisches, mineralisches Material. Bei der Bearbeitung der Werkstücke entsteht ein Gemisch aus Steinstaub und Strahlmittel. Eine Hochleistungsfilteranlage trennt den Staub ab, sodass die Strahlmittel automatisch wieder dem Kreislauf zugeführt werden können.

 

Durchlaufstrahlanlagen sind für die vollautomatische Fertigung von Grabmalen in hohen Stückzahlen eine effiziente Investition.

 

03.08.2015

Hängeschleuderradanlage

Anrauen von verzinkten Teilen vor dem Bepulvern

 

Um beim Bepulvern von verzinkten Teilen für ausreichend Haftung zu sorgen, müssen die Teile zuvor aufgeraut werden. Dieses Verfahren wird auch als Sweepen bezeichnet. Besonders bei verwinkelten, großen oder besonders filigranen Teilen ist eine manuelle Bearbeitung sehr zeitintensiv.

 

Aus diesem Grund hat das Unternehmen Goldmann eine Gehängestrahlanlage mit Schleuderradtechnik konzipiert. Wichtig ist, dass die zu strahlenden Werkstücke mit feinem Edelstahlkorn so definiert bestrahlt werden, dass der Zink nur angeraut und nicht entfernt wird. Durch die jahrzehntelange Erfahrung mit der Sweeping Technik ist Goldmann in der Lage, zuverlässige Hängeschleuderradanlagen in verschiedenen Größen zu liefern.

 

Hängeschleuderradanlagen bieten den Vorteil, die Strahlzeiten je bearbeitetes Teil um ein Vielfaches zu reduzieren. Der Bediener kann in Abhängigkeit von der Anlagengröße Gehänge mit einer Höhe bis zu 2700 mm und einem Durchmesser von 1500 mm be- bzw. entladen während das andere noch gestrahlt wird. Darüber hinaus ist es möglich mehrere Haken mit einer Tragkraft von je 1.000 kg auf Wunsch auch automatisch in die Strahlkammer einzufahren.

 

Um ein homogenes, absolut gleichmäßiges und schattenfreies Strahlbild zu erreichen, versetzt das System die zu fertigenden Teile nach der Hälfte der eingestellten Strahlzeit und dreht danach in entgegengesetzter Drehrichtung weiter.

 

 

01.07.2015

Satellitenstrahlanlage TTS

Präzise Bearbeitung großer Stückzahlen

 

Drehtischsatelliten-Strahlanlagen eignen sich für das gezielte Bearbeiten rotationssymmetrischer und -unsymmetrischer Werksstücke in hohen Stückzahlen. Auf 3 bis 12 Satelliten – je nach Größe der Werkstücke – durchlaufen diese auf einem Drehtisch angeordnet die Strahlanlage. Die Satelliten sind in einer Position fixierbar und ermöglichen eine punktuelle Bearbeitung. Das Bestücken erfolgt entweder frontseitig manuell oder durch ein Pick and Place System beziehungsweise einen Roboter. Ein schneller Wechsel von einem Werkstücktyp auf einen anderen, kann bei Bedarf durch Verfahrachsen automatisch erfolgen.

 

Strahlparameter und Betriebsgeschwindigkeit im Einzel- oder Doppeltakt können manuell über den Schaltschrank oder, bei vernetzten Fertigungslinien, über einen zentralen Leitstand gesteuert werden. Dies sorgt für reproduzierbare Ergebnisse bei hohen Durchlaufgeschwindigkeiten.

 

Durch die große Genauigkeit, die hohen Stückzahlen und den unkomplizierten Wechsel zwischen verschiedenen Werkstücktypen kommt dieser Anlagentyp häufig in der Automobilzulieferindustrie zum Einsatz. Satellitenstrahlanlagen von Goldmann punkten hier durch die hervorragende Langlebigkeit und eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit. So gibt es zufriedene Kunden, die seit 30 Jahren ein und dieselbe Anlage erfolgreich betreiben.

 

03.06.2015

QM Audit erfolgreich durchgeführt

Das QM Audit am 07.05.2015 wurde erfolgreich durchgeführt.

24.04.2015

Stone+tec 2015 (13. - 16. Mai – Messezentrum Nürnberg)

Besuchen Sie uns im Mai auf der Stone+tec in Nürnberg. In Halle 3A, Stand 138 stellen wir unsere staubfreien und IFA (Institut für Arbeitssicherheit) geprüften Strahlgeräte aus und führen sie vor.

 

 

Im Mittelpunkt der diesjährigen Messe stehen zwei verschiedene Kompressortypen: ein Kolbenkompressor und ein Schraubenkompressor. Vertreter des Herstellers beraten über die gesamte Messedauer.

 

06.03.2015

Kokillenstrahlanlage geht in Betrieb – Investition für mehr

Qualität und Wirtschaftlichkeit

Die neue Kokillenstrahlanlage bei Duktus wurde im August 2014 in Betrieb genommen. Sie dient zum gleichzeitigen Innen- und Außenstrahlen von Kokillen. Dies musste bisher auf zwei separaten Anlagen durchgeführt werden. Durch die Neuinvestition wird der innerbetrieblich-logistische Fluss weiter optimiert und die Wirtschaftlichkeit der Gussrohrherstellung erhöht. Mögliche Qualitätsmängel werden verringert oder vermieden, weil durch das effektive Strahlen eine metallisch

reine Innenfläche erzeugt wird.

 

Der Zustand der Kokilleninnenfläche hat entscheidenden Einfluss auf die Qualität der in der Kokille erzeugten Gussrohroberfläche. Das Außenstrahlen der Kokillen entfernt Rost- und Kalkschichten und führt so zu einer Verbesserung des Wärmeüberganges von der Kokille zum Kühlwasser der Gießmaschine. Neben dem Zustand der Kokilleninnenfläche, stellt dies eine weitere wichtige Voraussetzung für die Produktqualität der Gussrohre dar. Durch das geringere Fehleraufkommen und die bessere Reinigung auf der Oberfläche ist in der Folge auch eine höhere Lebensdauer der Kokillen zu erwarten, so dass der Ausschuss reduziert und die Produktivität erhöht wird.

 

Die bisherige Kokillenstrahlanlage zum Innenstrahlen stammte noch aus den 1970er Jahren. Ihre Effektivität genügte auch aufgrund einer fehlenden Strahlmittelaufbereitung nicht mehr den deutlich gestiegenen Anforderungen. Mit zunehmender Verunreinigung des Strahlmittels mit weichem Oberflächenzunder verschlechterte sich auch das  Strahlergebnis. Ähnlich verhielt es sich beim Außenstrahlen. Bei der neuen Anlage kann dies nicht mehr geschehen, da das Strahlmittel einer ständigen Filterung unterliegt.

 

12.02.2015

Goldmann Strahltechnik auf der Intec 2015

Auf der diesjährigen internationalen Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik können Sie sich über effiziente Lösungen zur Oberflächenbearbeitung von Goldmann und verschiedene Strahlverfahren informieren. Live zu sehen sein wird eine Injektorstrahlkabine „PRIMA 1000“ sowie ein Querschnittmodell einer Schleuderradturbine. Anhand der beiden Ausstellungsstücke lassen sich die Konstruktionsunterschiede der verschiedenen Strahlanlagentypen anschaulich erläutern.

 

Nutzen Sie die Intec (24.-27. Februar, Leipziger Messe, Halle 3, Stand H28), um sich ein Bild von unserer leistungsfähigen Strahltechnik zu machen. Dort haben Sie auch die Gelegenheit, in einem persönlichen Gespräch mit unserem Goldmann Team, die passende Lösung für Ihre konkreten Strahlanforderungen zu finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Handstrahlkabine PRIMA 1000 – 2000

27.01.2015
Strahlen von Metalloberflächen

Zu den klassischen Sandstrahlaufgaben in der Metallbearbeitung gehören zum einen Reinigungsvorgänge wie Entrosten, Entzundern oder Entlacken, zum anderen das Optimieren von Bauteiloberflächen durch Aufrauen, Entgraten beziehungsweise Verrunden störender Kanten. Mit der Produktserie PRIMA 1000 – 2000 bietet Goldmann sehr effiziente und kostengünstige Lösungen für alle Strahlanforderungen bei der Oberflächenbearbeitung von Metall.

 

Die Injektorstrahlkabinen mit Arbeitsraumbreiten von 1000, 1250, 1500 oder 2000 Millimetern bestehen aus stabilem, 2 Millimeter dickem Stahlblech und sind als Standgeräte ausgeführt. Ein automatischer Strahlmittelumlauf sorgt für unterbrechungsfreies Arbeiten. Der Hochleistungsdüsenkopf besteht aus einer Luftdüse und einer Strahldüse aus Hartmetall. Dies gewährt, in Abhängigkeit vom eingesetzten Strahlmittel, hohe Standzeiten von 800 bis 1.000 Betriebsstunden. Der Düsenkopf ist in einem schwenkbaren Halter befestigt und kann dadurch sowohl in der Höhe als auch in der Ausrichtung / Neigung verstellt werden. Ein integrierter Türsicherheitssensor verhindert ein unbeabsichtigtes Auslösen des Sandstrahls bei geöffneter Tür. In die Fronttür sind ein 400 x 500 Millimeter großes, auswechselbares Sichtfenster sowie zwei Durchgriffsöffnungen mit Gummidichtung integriert. Auf Wunsch lassen sich auch Schutzhandschuhe fest in die Handöffnungen verschrauben. Ein regelbarer Gussverteiler ermöglicht eine genaue, stufenlose Dosierung der Strahlmittelmenge. Durch die beidseitig eingebauten Wrasenschieber kann die Luftzufuhr reguliert werden. Bei vollständig hochgeschobenen Schiebern dienen die seitlichen Öffnungen als Durchschubmöglichkeit für längere Werkstücke. Die Injektorstrahlkabinen der Produktreihe PRIMA sind auf der Kabinenrückseite mit einer Entstaubungsanlage ausgestattet, die mit einer Absaugleistung von 1.000 Kubikmetern und einer Filterfläche von 8 Quadratmetern zuverlässig für staubfreies Arbeiten sorgt.

 

Ihre umfassende Ausstattung, die vollständige Strahlmittel- rückgewinnung und die Möglichkeit zum schnellen Wechseln des Strahlmittels machen die PRIMA 1000 – 2000 zu einer effizienten und kostengünstigen Sandstrahllösung nicht nur für die Bearbeitung von Metalloberflächen, sondern auch von anderen Oberflächen wie Glas oder Kunststoff.

 

16.5.2014

QM Audit erfolgreich durchgeführt

Das QM Audit am 16.05 2014 wurde erfolgreich durchgeführt.

5.5.2011

Goldmann bestätigt Qualität

Das Management-System der Friedrich Goldmann GmbH & Co. KG wurde durch QAS Int. geprüft und genehmigt. Damit entsprechen wir der ISO Norm 9001:2008.

30.11.2010

Aktiv für die Branche

Goldmann ist Mitglied im VDMA und engagiert sich hier unter anderem im Arbeitskreis Strahltechnik. Dieses Gremium hat das Einheitsblatt Strahltechnik ausgearbeitet und der DIN vorgelegt.

30.11.2010

Geprüftes Qualitätsmanagement

Goldmann lässt sich derzeit nach ISO 9001:2008 zertifizieren.

29.11.2010

Anspruchsvolle Effekte zuverlässig realisiert

Werkstücke: Glasscheiben

Strahlziel: Spezielle Mattiereffekte

Ausgangssituation: Klare, durchsichtige Glasscheiben

 

Aufgabenstellung: Diese Glasscheiben sollen mit Designs und Mustern versehen oder komplett mattiert werden. Für spezielle Effekte muss die Anlage während des Betriebes individuell auf strahltechnische Varianten eingestellt werden können. Auch das absolut gleichmäßige Transportieren und Strahlen dickwandiger, schwerer Scheiben ist zu gewährleisten.

 

Lösung: Eine Goldmann-Glas-Durchlaufanlage, die alle genannten Anforderungen voll erfüllt. Der Düsenkopf ist für eine Flächenleistung bis 20 qm/h ausgestattet. Neben der mechanischen Düsenabstandsregelung wird am Schaltkasten der Druck sowie die Geschwindigkeit für Oszillation und Band eingestellt. Über einen Drehschalter (sofortige Umsetzung) kann der Bediener die Strahlparameter während des Prozesses verstellen. Das Transportsystem ist als Rollengang auch für hohes Scheibengewicht ausgelegt, gewährleistet gleichmäßigen Transport und damit ein gleichmäßiges Strahlbild. Dieses System verhindert zudem das Verschleppen von Strahlmaterial.

29.11.2010

Der ruhige, schonende Weg zu sauberen Kleinteilen

 

Werkstücke: Diverse Schweißteile

Strahlziel: Reinigungsstrahlen

 

Ausgangssituation: Kleinteile werden bei der bisherigen Muldenbandanlage im Manganbad beschädigt oder wegtransportiert.

 

Aufgabenstellung: Beschaffung einer neuen Anlage, die das Strahlergebnis sowie den Teiletransport verbessert und gleichzeitig die Geräuschemissionen reduziert.

 

Lösung: Eine Goldmann-Muldenbandanlage, ausgestattet mit einem Gummitransportband, welches die Beschädigung und Verschleppung von Kleinteilen zuverlässig verhindert. Die komplette Einhausung der Strahlanlage sorgt für „flüsterleisen“ Betrieb.

29.11.2010

Beste Ergebnisse: Sandstrahl veredelt Glas

 

Werkstücke: Glasscheiben für Dusch- und Trennwände sowie Glasfassaden

Strahlziel: Anspruchsvolle Glasgestaltung; aufwändige Muster sowie Bildgestaltung ähnlich dem Siebdruck

 

Ausgangssituation: Die bisherigen Möglichkeiten bei der Glasgestaltung sowie die Bearbeitungsergebnisse entsprechen nicht mehr den hohen Ansprüchen unseres Kunden.

 

Aufgabenstellung: Entwicklung einer neuen, individuell an die Kundenanforderungen angepassten Sandstrahlanlage. Komplexe Muster und definierte Verläufe sollen vollautomatisch und bei Bedarf auch manuell in gleichbleibend hoher Qualität erzeugt werden können. Flexibilität, einfache Bedienung und hohe Wirtschaftlichkeit sind weitere Vorgaben von Kundenseite.

 

Lösung: Eine kundenspezifisch realisierte vollautomatische Sandstrahlanlage, die alle Kundenanforderungen voll erfüllt bzw. übertrifft. Die Druck- und Taktregelung lässt sich auch während des Scheibendurchlaufs per Hand verändern. So können Strukturen oder Verläufe im Glas bei Bedarf auch manuell gestaltet werden. Die Anlage gewährleistet hohe Produktivität, absolut gleichmäßige Strukturen, schnelle Umrüstung beim Korngrößenwechsel und lange Standzeiten aller Komponenten. Dazu einen sicheren, materialschonenden Scheibentransport und vieles mehr.

13.04.2015

Individuelle Glasbearbeitung

Sandstrahlen gehört zur Oberflächenbearbeitung und ist eine Technik, bei der Werkstücke über Luftdruck und entsprechende Düsen mit Strahlmaterial bearbeitet werden. Die Anwendungen reichen von der Reinigung der Oberflächen bis hin zum Erzeugen von Strukturen. Speziell bei Glas hat sich diese Technik, im Vergleich mit dem sonst üblichen Ätzen, zu einer äußerst wirtschaftlichen Methode zur Bearbeitung entwickelt.

 

Durch das Sandstrahlen von Glas können nicht nur ganze Flächen aufgeraut und mattiert, sondern auch Muster, detaillierte Abbildungen und Signaturen erzeugt werden. Für diese verschiedenen Anwendungen haben wir eine große Bandbreite von Strahlanlagen im Programm. Zum Beispiel die kostengünstigen Glasdurchlaufstrahlanlagen CK 1300 und 1600, die vollautomatisch gesteuert Flachglas bis zu einer maximalen Höhe von 1600 Millimetern und einer Dicke bis zu 25 Millimetern mit individuellen Mustern versehen können. Zum Mattieren und Aufrauen eignen sich auch eine Banddurchlaufstrahlanlage vom Typ KASM und unsere Horizontal-Durchlaufanlage. Bei der plastischen Modellage von Glasrohlingen kommt die Strahlkabine Futura mit Druckstrahlblaster zum Einsatz. Signierkabinen eignen sich für die Kennzeichnung und Beschriftung  von Glas.

 

Die Bearbeitung von Glas durch Sandstrahltechnik gehört zu den kostengünstigsten und gleichzeitig umweltschonenden Techniken der Oberflächenbearbeitung.

 

 

3.–6. Nov.

Messe Stuttgart

Halle 4

Stand 4603